Samstag, 2. August 2014

[Rezension] Wie Flammen auf Eis-Alexandra Stefanie Höll

Inhalt:
Welche Frau kann schon behaupten dass sie nach nur wenigen Stunden nachdem sie sich kennengelernt haben einen Schauspieler geheiratet hat? -Nun, Evelyn Lauinger kann das. Bei einem USA-Urlaub mit ihrer besten Freundin lässt sie sich überreden, einen kurzen Blick auf Kenan Shaw, einen berühmten und gutaussehenden Schauspieler, zu werfen. Was sie da noch nicht ahnt: Sie landet wenig später in seinem Pool und macht seine Bekanntschaft. Am morgen danach stellen sie geschockt fest, dass sie über Nacht geheiratet haben und eine sofortige Scheidung unmöglich ist. Ab diesem Zeitpunkt beginnt nicht nur ihr Kampf gegeneinander, sondern auch gegen einen Attentäter, der sich Kenan als Ziel auserkoren hat.

Meine Meinung:

Natürlich ist die Struktur der Handlung dieses Buch nichts weltbewegendes, das neu erfunden wurde, aber ich mag solche Bücher. Sie lassen einen mit einem warmen Gefühl im Bauch zurück und bringen dadurch Freude, dass sie in einem Happy End enden. Man weiß von Anfang an, dass alles gut gehen wird, dass es einfach gut gehen musst und trotzdem hofft man mit den Protagonisten zusammen und durchlebt ihre Gefühle. Hinzukommt die gewisse Portion Romantik, das (fast) jedes Frauenherz höher schlagen lässt und plötzlich ist der stressige Alltag ein wenig schöner als vorher. Seite um Seite lässt sich locker weglesen und man ist trotz Vorahnungen und obwohl man das gleiche Prinzip schon aus anderen Büchern kennt, so darauf versessen zu wissen, wie es weiter geht dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann. Auch einige Korrekturfehler stören hierbei keinesfalls. Zwischendurch gibt es auch oft ewas zu Schmunzeln oder zu lachen, was die Lesesituation noch weiter auflockert. Alles in allem also ein tolles Buch zum Mitfiebern und Auspannen.

Fazit:
Brauchst du ein lockeres Buch für Zwischendurch, das dich glücklich macht und dich von der wahren Liebe trotz aller Hindernisse träumen lässt, dann solltest du 'Wie Flammen auf Eis' unbedingt lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten