Freitag, 27. September 2013

[Rezension] Verdammt heiß- Åsa Anderberg Strollo





Inhalt:
Frech, kribbelig und unverblümt: erotische Abenteuer für junge Erwachsene! Die unerträgliche Verheißung kleiner Berührungen und das, was sie ankündigt; das berühmte erste Mal, Sex zu dritt oder zwischen Mädchen: Die zehn erotischen Geschichten machen Spaß, machen an, machen Mut, die eigene Lust zu entdecken und zum eigenen Körper zu stehen. Zehn bekannte, zum Teil preisgekrönte schwedische Autorinnen und Autoren schreiben von der Liebe und zeigen Jugendlichen, wie leidenschaftlich Sexualität jenseits der Anonymität des Internets sein kann.

Meine Meinung:
Dieses Jugendbuch ist wirklich für Jugendliche geeignet.Zehn verschiedenste Geschichten ermutigen den Leser,seine Sexualität auszuleben und zu sich und seinem Körper zu stehen.Dadurch,dass jede Geschichte von einem anderen Autor stammt,ist für jeden etwas dabei.Manche Geschichten sind etwas poeetischer,andere mehr auf das Prickeln in der Leistengegend bedacht und trotzdem besitzt jede kleine Geschichte ihren Charme.Ich gebe zu,dass mir nicht jede Geschichte gefallen hat,aber das muss auch nicht sein,um das Buch lesenswert zu finden.Die Kurzgeschichten laden oft zum Weiterdenken und selbst Phantasieren ein.So können auch Erwachsene,die eher auf solche erotische Bücher stehen und nicht auf die,die einem schon alles in der Handlung präsentieren,Geschichten finden,die sie mögen.Auch Schreibstil und Erzählperspektive variieren mit den Autoren und eröffen auch neue,interessante Sichtweisen und Protagonisten,von denen ich mir manche sehr gut in einem ganzen Buch vorstellen könnte.

Fazit:
Ein schönes Kurzgeschichtenbuch für Zwischendurch,das kurzweilig ist und mit verschiedenen Facetten zum Prickeln einläd.

Keine Kommentare:

Kommentar posten