Donnerstag, 16. Februar 2012

Red Riding Hood-Der Film


So meine Lieben,ich habe nun auch den Film 'Red Riding Hood' gesehen und möchte hier nun ein paar Dinge anmerken.




Inhalt:
Jahrelang haben sich die Bewohner des Dorfes Daggerhorn wohl oder übel mit einem Werwolf arrangiert ? doch das Monster bricht den Waffenstillstand, indem es die ältere Schwester der tapferen jungen Valerie (Amanda Seyfried) tötet. Valerie ist verlobt, doch sie liebt einen anderen, und nun muss sie immer wieder unter den blutigen Untaten des Tiers leiden. Als ein Werwolfjäger davor warnt, dass die Bestie tagsüber menschliche Gestalt annimmt, bricht Panik aus ? und die Zahl der Opfer steigt. Valerie merkt, dass sie auf außergewöhnliche Weise mit dem Wolf verbunden ist ? sie fühlen sich unaufhaltsam zueinander hingezogen. Dadurch macht sich Valerie verdächtig ? und sie wird zum Köder

                                                                 Meine Meinung:
Der Film ist wohl etwas besser als das Buch,so viel steht schon mal fest.Er beginnt mit Lucys Tod,Peter und Valerie haben sich also wieder getroffen und sind,im Gegensatz zum Buch,schon bereit für ihre Liebe zueinander das Dorf zu verlassen.Der Film lässt also die ganze Vorgeschichte aus,die im Roman vorkommt,was mir nicht besonders gefällt,da man weder die Leute in Valeries Umgebung genauer kennen lernt,noch die Art der Schwester sowie Valeries Verhältnis zu ihr erkennen kann.Der Film baut erst am Ende Spannung auf,genau wie im Buch,verrät aber wer der Wolf nun tatsächlich ist und wie genau es mit Peter und Valerie weitergeht.Somit ist das Ende für mich im Film sehr interessant und ich habe vorher nur raten können,wer der Werwolf des Dorfes ist.Als es am Ende herauskommt ist das eine Überraschung für den Zuschauer.

Man merkt schon an den Naturaufnahmen am Anfang,dass die Regisseurin dieselbe ist wie aus 'Twilight'.Es steht ja auch noch überall drauf^^

Fazit:
Der Film ist zwar besser als das Buch aber trotzdem etwas ungenau und schwammig.Die Handlung ist nicht mehr so chaotisch,ich denke jedoch,dass es für einen Zuschauer,der das Buch nicht gelesen hat,schwer wird,die genauen Zusammhänge und wichtigen Einzelheiten mitzubekommen.
Kein Knaller-Film,bei dem man etwas verpasst,wenn man ihn nicht gesehen hat,aber doch recht unterhaltsam :)

Meine Rezension zum Buch: Klick!

Der Trailer zum Film:

Kommentare:

  1. Tolle Rezi!
    Ich möchte den Film unbedingt sehen!!! Mich interessiert wie die Handlung ist und ich mag dieses Spiel von dunklen Farben und Rot im Kontrast. Außerdem spielt Gary Oldman da mit und als Fan muss ich den dann natürlich gucken. :D

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schlecht war er ja nicht,aber auch leider nicht so der Knaller :D
      Ja,die Farben sind schön.Ich wünsche dir viel Spaß beim Anschauen!

      VG

      Löschen