Freitag, 4. August 2017

[Rezension] Am Abgrund des Himmels - Sue-Ellen Pashley

Inhalt:
Grace geht seit ihrem Umzug von Sidney nach Bruny Island allen Menschen außer ihrer Großmutter Lillie aus dem Weg. Sie möchte sich nicht mit jemanden anfreunden, egal, wie sehr sich der Nachbarsjunge Nick bemüht, sie kennen zu lernen. Doch als dieser sie vor dem Tod bewahrt steht fest, dass er mehr verbirgt, als es den Anschein macht und Graces Neugier ist geweckt. Als sie herausfindet, welches Geheimnis er mit sich herumträgt, könnte sie nicht faszinierter sein.

Meine Meinung:
Von diesem Zweigverlag des Beltz Verlags habe ich bisher kein Buch gelesen und hatte somit auch eher weniger Erwartungen. Deswegen hat es mich umso mehr überrascht, welche Geschichte ich hinter diesem schönen Cover vorgefunden habe.
Es gibt kurze Kapitel, die überwiegend aus der Sichtweise der beiden Protagonisten, Grace und Nick, geschrieben sind. Außerdem gibt es noch wenige Kapitel aus Sicht einer dritten Person, nämlich Nicks Vater.
Nick ist ein sehr süßer Protagonist, der nicht dem üblichen sexy Bad-Boy-Schema entspricht. Er wird aufgeregt und dadurch tollpatschig, wenn er mit Grace zusammen ist, ist einfühlsam und aufmerksam und bemüht sich so sehr, Grace ein gutes Gefühl zu geben, dass es richtig süß ist. Dadurch ist er für mich der sympathischste Charakter in dem Buch geworden und mir richtig ans Herz gewachsen. Grace ist eher zurückhaltend, denn sie hat in der Vergangenheit Schlimmes erlebt und kann sich nur noch schwer auf neue Menschen in ihrem Umfeld einlassen. Doch in Nicks Gegenwart blüht sie zögerlich auf, was man als Leser durch die gut beschriebenen Gedanken nachvollziehen kann.
Natürlich gibt es auch Hindernisse, die den beiden im Weg stehen, doch hier ist es eine solche Fülle an Problemen, die gelöst werden müssen, dass das auf den unter 400 Seiten gedrängt wirkt. Kaum ist eine Situation gemeistert, wartet an der nächsten Ecke schon die nächste Hürde, sodass vor allem das letzte Drittel des Buches sehr dramatisch herüber kommt. Das hat mich nicht weiter gestört, weil ich so überrascht von den romantischen Seiten war, aber für andere könnte das zum Kritikpunkt werden.

Fazit:
Überraschend tiefgehende Liebesgeschichte, die man hinter den Buchdeckeln so gar nicht erwartet hätte.

Kommentare:

  1. Hallo Liebes,

    eine sehr schöne Rezension ♥
    Ich habe das Buch auch im Rahmen der Leserunde gelesen und kann dir nur zustimmen. Mich hat die Liebesgeschichte emotional total mitgenommen!

    Ich bleibe direkt mal als Followerin hier. Vielleicht hast du ja auch Lust bei mir vorbei zu schauen?

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  2. Hi
    ich hab deine Rezension bei mir auf meiner Rezension verlinkt, weil ich deine Bewertung sehr schön finde.
    Und ich hinterlasse dir gleich einmal einen Follower mehr :)
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen