Donnerstag, 10. April 2014

[Hörbuchrezension] Sehnsucht ist ein Notfall - Sabine Heinrich

Inhalt:
Eva lebt eigentlich schon seit 6 Jahren mehr oder minder glücklich mit dem gut organisierten Lehrer Johannes zusammen.Diese Beziehung wird jedoch in Frage gestellt als sie in einem Club Tobias kennenlernt, der immer genau zu wissen scheint, wann sie eine Umarmung und Nähe braucht. Als Eva erfährt, dass ihre Oma nach über 50 Jahren Ehe mit ihrem Mann Schluss gemacht hat und in eine Wohnung ziehen will, beschließt sie mit ihr dorthin zu fahren, wo Oma noch nie war: Am Meer. Ein Roadtrip der ganz anderen Art beginnt.

Meine Meinung:
Sabine Heinrich selbst liest ungekürzt ihr Debütbuch vor und die Stimme passt so gut zum Buch wie ein Deckel auf den Topf. Die Protagonistin Eva ist eine 33-Jährige Frau, die selbst noch nicht weiß, welche Richtung ihr Leben nehmen soll und was sie sich davon überhaupt erhofft. Im Gegensatz und doch in Bezug dazu steht ihre Oma, die mit über 70 Jahren ihr Leben fast schon gelebt hat und nie den Mut hatte, ihren eigenen Weg in einer Zeit zu gehen, in der Frauen noch von Männern abhängig waren. Sie ist der starke, resolute und doch fragile Part der Geschichte, denn auch wenn Evas Oma eher charakterstark auftritt, merkt man als Hörer die vielen Wunden, die ihre Seele während ihrer Ehe bekommen hat und auch Tränen bleiben bei ihr nicht aus. Der Roadtrip an sich steht in diesem (Hör-)Buch weniger im Fokus als man denken könnte, denn dies scheint eher ein Generationenroman zu sein. Die Beziehung zwischen Eva und ihrer Oma ist liebevoll und es macht als Leser Spaß, den ganzen kleinen Kabbeleien und Wortgefechten der beiden beiwohnen zu können. Hinzu kommt, dass Oma keine konservative Oma ist: Sie will ständig Döner essen, ist fasziniert von Apps und Evas Iphone und scheut sich nicht, ihre Haare kastanienrot wie Sophia Loren zu färben. Diese Oma muss man einfach gern haben.

Fazit:
Ein sehr schöner Frauen-Generationenroman, der sich mit dem Thema Liebe ganz anders auseinandersetzt, als man es vielleicht aus anderen Büchern gewöhnt ist.



Keine Kommentare:

Kommentar posten