Samstag, 9. Juni 2012

[Rezension]Sarg niemals nie-Dan Wells


Klappentext:
Der verrückteste Horror, den man für Geld kaufen kann: England im Jahr 1817. Oliver Beard sitzt wegen seiner Gaunereien im Gefängnis. Als die Gelegenheit günstig ist, fädelt er seine Flucht ein und lässt sich nach draußen schaffen – im Sarg. Auf dem nahe gelegenen Friedhof steigt er wieder aus dem Grab. Doch er hat nicht damit gerechnet, dass er ab sofort eine Schar Vampire am,nun ja,Hals hat, die ihn für ihren auferstandenen Anführer halten – und zu allem Überfluss ist der wahre Gebieter der Vampire auch schon unterwegs, um seine Ansprüche geltend zu machen.

Cover:
Ich finde das Cover sehr Klasse.Die ganze Aufmachung überhaupt ist mal etwas Neues,denn das Buch ist ein Rough Cut,das heißt,dass der Buchschnitt nicht glatt sondern gezackt ist.Die Schrift auf dem Cover ist hervorgehoben.Bei sowas streiche ich ja immer gerne drüber :D

Inhalt:
Frederick,der sich als Oliver Beard ausgibt,landet im Gefängnis nachdem er Dokumente gefälscht hat um an das Erbe eines reichen verstorbenen Mannes zu gelangen,der keine Angehörigen mehr hat.Im Gefängnis biete sich ihm jedoch eine einmalige Möglichkeit,zu fliehen.Hätte er jedoch gewusst was ihn auf seiner Flucht und der Jagd nach dem Geld von Harold Beard alles erwartet,wäre er wohl lieber im Gefängnis geblieben,denn mit ihm Spiel ist ein Haufen Vampire,die ihn als den Erhabenen bezeichenen,ein schräger Dichter,der Ghul von Bath und weitere kuriose Persönlichkeiten von einem Vampirjäger bis zur geldhungrigen Gefährtin.Ein spektakuläres Abenteuer beginnt.

Meine Meinung:
Wie ihr oben ja sehen könnt bin ich von der Aufmachung begeistert,und dazu gehört auch die Einteilung.Die Kapitel sind nämlich nach Tagen und Tageszeiten eingetelt,nicht nach stinknormalen Kapiteln.Nun zu den Charakteren:Frederick ist ein geduldiger Mensch,wenn man bedenkt,dass er sich ständig verteidigen muss,weil alle glauben,er sei der Anführer und der mächtigste aller Vampire.Dies tut er jedoch konstant und ohne je auszurasten,was eine ziemlich beachtliche Leistung ist,weil ich als Leserin manchmal knapp einem Zusammenbruch entging,als er sich mal wieder rechtfertigen musste.Der Witz des 'Erhabenen' war nämlich irgendwann ausgelutscht.Weiterhin waren die Charaktere so kurios,das ich schon allein deswegen oft Schmunzeln,aber nie lachen musste:John,der schräge Dichter,der Dinge redet,die kein Mensche je zu verstehen vermag und Mary,die gerne verschiedene Leichenteile zu einem einzigen Monsterkörper zusammenbastelt sind mir hierbei sehr ans Herz gewachsen.Ansonsten ist die Handlung ziemlich chaotisch und verstrickt,macht aber den Charakter dieses Buches aus.Ich musste zwar jetzt nicht richtig lachen,war aber doch oft amüsiert und von der Fantasie und den Ideen des Autors beeindruckt.Diese vielen kleinen Handlungsstücke an sich waren nicht unbedingt das Bemerkenswerte,aber alles in der Gesamthandlung eingebettet,fand ich doch gut gelungen.Auch das Ende hätte ich so nie erwartet,es bildet somit jedoch einen Überraschungsmoment für den Leser.


Fazit:
Ein chaotischer Roman,der eine Satire zu gewöhnlichen Vampirromanen bildet und alle ansprechen sollte,die im heutigen Vampirgenre mal wieder etwas vollkommen Anderes suchen.Ich habe zwischen 3,5 und 4 Sternen geschwankt mich aber dann doch für Ersteres entschieden:



Lest ihr eigentlich noch gerne Vampirromane?

Kommentare:

  1. Ich mochte das Buch so gar nicht. Ich konnt da nicht lachen, und spannend fand ich es leider auch nicht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spannend war es nicht,da stimme ich dir zu und lachen konnte ich auch nicht laut,aber manchmal Schmunzeln musste ich.Das Buch hat irgendwie seinen eigenen Charakter,weswegen ich es dennoch so gut bewertet habe :)

      Löschen
  2. Hay (:

    Das Buch lese ich gerade!
    Bin schon über der Hälfte und bis jetzt haut es mich noch nicht von den Socken, naja vielleicht kommt ja der Knalleffekt noch. Die Rezi von dir habe ich überflogen, da ich sie erst lesen möchte wenn ich das Buch beendet habe! ;)

    Bin übrigens Leserin deines schönen Blogs geworden!

    LG Steffi
    http://steffisbookcase.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Hey :)
    Schöne Rezi! Hast einen Leser mehr ;)

    Schau doch mal bei meinem neuen Blog vorbei http://meine-buecherwelten.blogspot.de/ Würde mich freuen! :)

    Liebste Grüße<3

    AntwortenLöschen
  4. Juhuuu,

    wir haben dich getaggt.... http://lesende-kater.blogspot.de/2012/06/getaggt.html

    Wir hoffen, dass du dich freust auch wenn ein wenig Arbeit jetzt dir bevorsteht.... Da mussten wir auch durch....

    LG
    Phil und Charly von Lesende Kater

    AntwortenLöschen