Freitag, 3. Februar 2017

 
Marc-Uwe Kling wohnt mit einem echten Känguru zusammen. Klingt komisch, ist aber so, denn dieses Känguru kann reden, hat eigene und manchmal etwas verdrehte Ansichten und ist durch und durch liebenswert. In diesem Hörbuch liest der Autor selbst aus seinem Buch vor und erzählt dabei Anekdoten aus dem Leben mit einem verschrobenen Känguru. Dabei sind die Kapitel relativ kurz und beschäftigen sich je mit einer witzigen Geschichte. Diese haben verschiedene Themen und jedes einzelne hat seinen eigenen Charme.
Marc-Uwe Kling selbst liest unglaublich gut und auch seine Imitation des Kängurus an sich ist schon irre komisch. Sich selbst stellt er sehr trocken und ruhig dar und das Känguru eher aufgeregt und mit seiner Stimmer herausstechend, was das Hörvergnügen noch größer macht. 
Wunderbar kurzweilig und so witzig, dass ich mehrmals laut auflachen musste. Ich möchte unbedingt auch die weiteren Vertonungen seiner Bücher hören!
 
Fazit:
Ein absoluter Hörbuchtipp!
 

1 Kommentar:

  1. Hey,
    tolle Review! Ich überlege schon lange, ob ich die Känguru-Chroniken Hörbücher hören soll, aber eigentlich bin ich nicht so der Typ für Hörbücher. Du hast mir richtig Lust darauf gemacht, es doch noch einmal auszuprobieren.
    LG Louisa von Raum der Zitate 

    P.S.: Ich würde mich total freuen, wenn du einmal bei mir vorbeischauen würdest. Ich schreibe vor allem über Bücher :)

    AntwortenLöschen