Samstag, 16. März 2013

[Rezension] Tote Mädchen lügen nicht-Jay Asher



 
Inhalt:
13 Kassetten verändern Clays Leben als er sie eines Tages vor seiner Haustür findet.Nach und nach hört sich alle an ...und wird nie wieder so denken wie vorher.Denn die Kassetten stammen von Hannah,für die er schwärmte...bis sie sich eines Tages umbrachte.
 
Meine Meinung:
Wer einen makabren Jugendthriller erwartet ist hier definitiv an der falschen Stelle.Sucht ihr jedoch einen fesselnden Roman um ein Mädchen,dass zumindest nach dem Tod endlich gehört werden will,dann seid ihr genau richtig.Die Vorraussetzung,dass es um Kassetten(keine CDs oder andere moderne Datenträger)geht macht es sogar ein wenig retro und man fühlt sich in eine Vergangenheit zurückversetzt und doch so nah an der Gegenwart;was dem Umstand zuzusprechen ist,dass wir alle schon Erfahrungen,beispielsweise Gerüchte über uns in der Schule,erfahren mussten,die auch Hannah durchmachte.In diesem Buch wird es nicht gruselig,es wird nicht blutrünstig und trotzdem hat man den Drang immer weiter zu lesen.Denn dadurch,dass Hannah die 13 Begebenheiten aufgezeichnet hat,die zusammengenommen zu ihrem Selbstmord geführt haben,erfährt man nicht nur etwas über sie,sondern auch viel über ihre Umgebung,was beinahe noch viel spannender ist.Zwischendurch erzählt Clay seine Sicht und zeigt seine Reaktionen auf die Geschichten,die Hannah erzählt.Jede einzelne Geschichte für sich ist vielleicht nicht immer interessant aber der große Zusammenhang und wie alles ausging war sogar psychologisch interessant,denn am Ende fragt man sich:
Warum hat keiner ihre geholfen und warum konnte keiner ihren Selbstmord verhindern?Und was hat Clay mit der ganzen Sache zu tun,denn auch um seine Geschichte handelt eine Kassette...
 
Fazit:
Interessant und spannend zu lesen,wer jedoch auf einen Thriller hofft,könnte stark enttäuscht werden.
 

 
 

Kommentare:

  1. Ich fand das Buch damals richtig gut :}

    LG Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin absoluter Fan dieses Buches und außerdem sehr stolz auf die Widmung des Autors darin ;)
    Als ich es damals gelesen habe, hatte ich eigentlich auch keinen Thriller erwartet... ^^

    Alles Liebe, Josi <3

    AntwortenLöschen
  3. Dieses Buch kommt auf jeden Fall auf meine Wunschliste!
    Vielen herzlichen Dank für diese schöne Rezension. Ich hoffe du schaust auch mal bei mir vorbei ich stehe noch ziemlich am anfang mit dem Bloggen udn deswegen freue ich mich über jeden besuch, neuen kommentar und natürlich jeden neuen Leser :)

    Liebste Grüße, Lotta
    von www.lottasbuecher.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Natürlich werde ich Leser! Bin ich noch nicht? 0: wollte ich eigentlich gestern schon machen ^^ habs wohl vergessen nach dem Kommentar. Passiert mir manchmal x: sorry ^^

    Seh dich gar nicht in meiner Leserliste? Auch vergessen? ^^ :-*

    Liebste grüße, lotta!
    Von www.lottasbuecher.blogspot.com

    AntwortenLöschen